Archiv BTB-Hessen

Hier finden Sie unsere archivierten Informationen zu diesem Bereich


Adressänderung Geschäftsstelle

Erstellt: 08. Dezember 2020

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

bitte beachten Sie, dass sich die Kontaktdaten der Geschäftsstelle des BTB Hessen geändert haben.

Ab sofort ist die Geschäftsstelle wie folgt zu erreichen:

Svea Kring
Neue Straße 26
34225 Baunatal

Mobil: 0176 83156904

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.btb-hessen.de

BTB Blitzlicht Ausgabe 6/2020

Erstellt: 09. Juni 2020


Die Ausgabe 6/2020 des BTB Blitzlichts ist erschienen.

Download: BTB Blitzlicht Ausgabe 6/2020

Arbeitsschutz im Visier

Erstellt: 21. Mai 2020

Im Rahmen der Forderung nach mehr Arbeitsschutzkontrollen in Schlachthöfen sieht der BTB eine Ursache des Problems beim Personalmangel an Arbeitsschutzinspekteurinnen und -inspekteuren.

In der aktuellen Debatte um den Arbeitsschutz und der Forderung nach strafferen Gesetzen darf das Personal der Arbeitsschutzverwaltung nicht vergessen werden. Eine Ursache für die Verwerfungen und die Missstände ist, dass schwarze Schafe, die den Arbeitsschutz und das Tarifrecht unterlaufen, keine Kontrollen zu befürchten haben.

Zur Verdeutlichung hat der BTB Daten zum Personalabbau und zum Rückgang der Betriebsprüfungen zusammengefasst.

Alle Zahlen, Daten und Fakten finden Sie hier.

Einkommensrunde 2020 mit Bund und Kommunen

Erstellt: 09. Juni 2020

Aufnahme von Sondierungsgesprächen

Die Bundestarifkommission des dbb beamtenbund und tarifunion (BTK) beschließt weiteres Vorgehen zur Einkommensrunde in Zeiten der Corona-Pandemie-Situation.

In einer Videokonferenz am 3. Juni 2020 hat sich der BTK auf die Optionen für die Einkommensrunde 2020 vorbereitet und beraten, mit welchen Forderungen wir ab ab September unter Berücksichtigung der Folgen der Covid-19-Pandemie in die Verhandlungen gehen.

Die vollständige Mitgliederinformation finden Sie hier.

Personalmangel im Staatlichen Arbeitsschutz muss beseitigt werden!

Erstellt: 16. Mai 2020

Der BTB stellt nach der Fragestunde des Deutschen Bundestages am 13. Mai 2020 fest, dass fraktionsübergreifend endlich Einigkeit besteht, ab sofort den Staatlichen Arbeitsschutz ernst zu nehmen.

Der BTB fordert Bund und Länder auf, gemeinsam mit bundesweit 3.000 zusätzlichen Stellen im Staatlichen Arbeitsschutz und guten Arbeitsstrukturen dafür Sorge zu tragen, dass der Staatliche Arbeitsschutz seine gesetzlichen Aufgaben wahr nehmen kann.

Die Pressemitteilung des BTB finden Sie hier.